Neuer Anstrich, neue Verdunkelung und die Möglichkeit fürs Publikum, das Hörgerät anzukoppeln: Jetzt ist der Inge-Brand-Saal auf neuem Stand. „Das ist eine Wertschätzung der Kultur“, sagt Kresch-Chefin Isolde Wabra. [Lesen Sie unten weiter auf www.rp-online.de]

Share

News veröffentlicht am 10.10.2022

Copyright ehs-Verlags GmbH

Navigation

Social Media