Der Pokal hat seine eigenen Gesetze, heißt es. Aber oft setzen sich auch die Favoriten durch. Neben dem Hülser SV qualifizieren sich auch der SSV Grefrath und der VfR Fischeln für das Kreispokal-Halbfinale. Hingegen war der TuS St. Hubert chancenlos. [Lesen Sie unten weiter auf www.rp-online.de]

Share

News veröffentlicht am 20.11.2022

Copyright ehs-Verlags GmbH

Navigation

Social Media