Kontakt

Erwin Quedenfeldt war ein Flaneur. Von Düsseldorf aus unternahm er endlose Spaziergänge. In 1500 Schwarz-Weiß-Fotografien hat er dabei den Niederrhein vor dem Ersten Weltkrieg festgehalten. Ein prächtiger neuer Bildband erinnert an ihn. Ein Fotospaziergang durch Krefeld vor mehr als 100 Jahren, eine außergewöhnliche Perspektive und die Entdeckung eines kaum bekannten Pioniers. [Lesen Sie unten weiter auf www.rp-online.de]

Share

News veröffentlicht am 04.01.2019

Copyright ehs-Verlags GmbH

Navigation

Social Media