Der Südafrikaner gehört zur Weltspitze der Blockflötisten. Im Sinfoniekonzert spielt er ein zeitgenössisches Werk, das Motive eine Albums der Popband Genesis aufgreift. Stefan Temmingh spricht von den elektronischen Herausforderungen und von der Erotik der Blockflöte. [Lesen Sie unten weiter auf www.rp-online.de]

Share

News veröffentlicht am 24.11.2023

Copyright ehs-Verlags GmbH

Navigation

Social Media