Zum Startschuss der 5,3 Millionen Euro teueren Sanierungsarbeiten an der Edelstahlkampfbahn erinnert die ehemalige Leitern der NS-Dokumentationsstätte der Stadt Krefeld, Dr. Ingrid Schupetta, an den Zusammenhang von deren Eröffnung und Reichspogromnacht. [Lesen Sie unten weiter auf www.rp-online.de]

Share

News veröffentlicht am 03.12.2023

Copyright ehs-Verlags GmbH

Navigation

Social Media