Kontakt

Die Feuerwehr hat sich gut auf das angekündigte Sturmtief vorbereitet: 150 Einsatzkräfte und zusätzliche Plätze, um Notrufe anzunehmen. Schulen, Kitas und die Friedhöfe sind heute geschlossen. Viele Veranstaltungen fallen aus. [Lesen Sie unten weiter auf www.rp-online.de]

Share

News veröffentlicht am 09.02.2020

Copyright ehs-Verlags GmbH

Navigation

Social Media