Kontakt

Die Stadtwerke Krefeld (SWK) sind am Landgericht Krefeld ins Hintertreffen geraten. Der Wettbewerber „e:veen Energie e.G.“ aus Hannover hat eine einstweilige Verfügung erwirkt. Das Unternehmen aus Niedersachsen vertritt die Meinung, dass die SWK aus ihrer wirtschaftlichen Situation „wettbewerbswidrig Kapital“ zu schlagen versuchen. [Lesen Sie unten weiter auf www.rp-online.de]

Share

News veröffentlicht am 07.08.2018

Copyright ehs-Verlags GmbH

Navigation

Social Media